Arzt4Empfaenger's Blog

November 4, 2010

„Natürlich“ ist nichts mehr?

Filed under: Gesundheitssystem — arzt4empfaenger @ 9:01 pm

Die spinnen, die Gallier! Dachte ich zumindest. Einerseits homöpathische Präparate aggressiv anfeinden, da ja keinerlei Wirkung nachgewiesen sei (daß man nicht alle über einen Kamm scheren kann, ist klar, aber diese Diskussion ginge hier jetzt zu weit), andererseits alle möglichen Pflanzen zu Arzneien umdeklariert wollen – das machte so gar keinen Sinn. Anscheinend habe ich das nur mißverstanden, aber so ist mir das lieber, puh!🙂

(Merke: Lesen alleine reicht nicht, man muß es eben auch verstehen [und damit eine ich jetzt mich]; genauso ist es ja mit Statistiken und Studien, mit denen ich auch bedingt auf Kriegsfuß stehe. Ich dachte schon, wir müßten bald um unseren freiverkäuflichen Kamillentee bangen… rückblickend ist das genau überlegt undenkbar, aber zu meiner Entschuldigung bin ich gerade krank, übernächtigt und habe anscheinend noch nicht genug Arzneimittel – nämlich keine – eingeworfen. Vielleicht sollte ich das ändern?!😉 Das wird mir eine Lehre sein, Originaltexte zu vernachlässigen… v.a., wenn man die Schnauze aufreißen möchte, sollte man wissen, worüber man redet!😐 )

Danke an Pharmama für ihren Blogeintrag „Keine Handelseinschränkung für Heilpflanzen !„. In den Kommentaren finden sich interessante Erläuterungen zum Thema und Inhalt/Sinn der neuen Richtlinie. Man lernt nie aus!

Mein Geheimtipp für bzw. gegen Erkältungen aller Art: Ingwertee. Frische Knolle schälen (oder nicht), in Scheibchen schnippeln, mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen. Je länger, desto schärfer! Vorsicht ist geboten, wenn man den Sud des Vorabends am nächsten Morgen trinkt… das bürstet den Hals ordentlich durch!😮 Schmeckt auch gut mit Zugabe von Lemongrass, Schwarztee und/oder Honig. Damit habe ich in Asien mal eine ganz schreckliche Grippe überlebt. Seitdem ist das Gebräu mein „Lifesaver“ (Lebensretter klingt einfach nicht so gut).

~

Nebenbei erwähnt ist es übrigens schade aber nicht gänzlich überraschend, daß sich auf die E-Petition des Deutschen Hebammenverbandes (siehe meinen Eintrag zum Thema) hin nicht viel geändert hat. Freiberufliche Hebammen sind immer noch mit absurden Versicherungsbeiträgen geschlagen, aber ich hoffe, daß sie trotzdem durchalten und weiter ihre unersetzliche Arbeit leisten.
Ich habe „unserer“ Hebamme vor einiger Zeit, als sie nicht mehr damit rechnen konnte, noch einmal ein kleines Geschenk und ein Trinkgeld von 100% zukommen lassen; für mich als Studenten ist das viel, und sie wollte es erst partout nicht annehmen, aber es war als ehrlicher Dank gemeint und so sagte ich es ihr auch – eine gute Leistung sollte angemessen vergütet werden!

Deppen überall auf der Welt werden für Sch…. bezahlt (nicht zuletzt in Politik oder z.B. der Musikbranche), und die Guten, die gehen leer aus und fragen sich irgendwann resignierend, warum sie das Alles auf sich nehmen. Daher an dieser Stelle meinen aufrichtigen Dank an alle tollen Hebammen da draußen!

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: